Walliser Bote

Rehearsal in Saas-Fee

Prächtige russische Sinfonik im Gletscherdorf
Eliane, brillant wie immer

Das Konzert begann mit dem Klavierkonzert Nr. 2, c-Moll, opus 18 von Sergei Rachmaninoff. Eliane Rodrigues spielte es auf einem der berühmten, handgefertigten grossen Fazioli-Flügel. Man weiss, dass Rachmaninoffs Werk als pianistisch schwierig gilt. Das mit acht gewaltigen, auch als "Glockenschläge" gedeuteten Akkorden beginnende Werk wurde von Eliane Rodrigues mit grosser motorischer Kraft, die man ihrer in ein weisses Kleid gehüllten zierlichen Person nicht zugetraut hätte, mit stupender Klaviertechnik, sehr flexibel, brillant und - wenn es sich ergab, solistisch hervortretend auch lyrisch und kantabel vorgetragen. Eliane Rodrigues zeigte ihre Fähigkeit zu intensiver musikalischer Gestaltung dann vor allem an den verhaltener, poetischen Passagen.
ag. Walliser Bote 11. August 2011